Zeitgemäß

Arbeitseinsatz mit dem Bergwaldprojekt

Das Bergwaldprojekt Deutschland

im Nationalpark Kellerwald

2011_1204 972

organisiert jedes Jahr zwischen Februar und Dezember freiwillige ökologische Arbeiteinsätze an verschiedenen Einsatzorten.  Einsatzorte sind z. B Schutzgebiete (Nationalparks), aber auch naturnahe Wälder und Biotope. Ich habe bereits mehrfach an solchen Arbeitseinsätzen teilgenommen und möchte stellvertretend für die sinnvolle Arbeit der Organisation Bilder von der unserer Projektwoche im Dezember 2011 aus dem Nationalpark Kellerwald zeigen.

hier gehts zu der Bilderserie der Projektwoche

 

und ein Kurzvideo  - 5 Minuten- über den Abbau einer Futterhütte

gibts hier zu sehen

Weiterlesen: Arbeitseinsatz mit dem Bergwaldprojekt

Die Feme-Eiche erhält "Stütze"

NRW`S ältester Baum erhält "Stütze"
oder
ein neues Korsett für die Feme-Eiche in Erle

2005_kreis-bork-feme

Foto aus dem Jahr 2005 vom hohlen Baumveteran

 

In der Presse - Westfälische Nachrichten vom 28.10.2011-  ist zu lesen, daß der alte Greis neue Stützen vom Kreis Borken spendiert bekommt. Die Arbeiten sind notwendig geworden, damit der Baum seine Vitalität behält und nicht in sich zusammenbricht. Sehenswerte Fotos auch in der Fotostrecke zu dem Artikel !

 

WDR 5 berichtet über die Feme-Eiche und der Alter / Geschichte


 

 

Das Große Platanensterben

 

Das Große Platanensterben

oder

ist das Weltkulturerbe gefährdet ??

 

      vorher  -    10.04.2009      nachher - 18.04.2011
GrößenänderungTrebes Vorher1 GrößenänderungTrebes Nachher1

 

 Der Canal Du Midi in Südfrankreich wird in den nächsten Jahren

 weitreichende Veränderungen  erfahren.

 

Die Idylle mit den Urlaubsbootsfahrten in der platanengesämten Wasserstraße

ist für lange Zeit  erst mal beendet...

 

Für Eilige: hier der Podcast des Deutschlandfunks dazu : {mp3}canaldumidi{/mp3}

 

 

Weiterlesen: Das Große Platanensterben

Hohler Lerchensporn

Es blüht im Buchenwald

oder

die Farbenpracht des Hohlen Lerchensporns

 

2011_KreisOS-Freeden-2

 

Gesehen unter den - noch - unbelaubten Buchenwaldkronen an den Hängen des Teutoburges Waldes im Anfang April.

 

Weiterlesen: Hohler Lerchensporn

Fürst Pückler`s Buche

Fürst Pückler`s Buche als Kunstwerk

oder

warum kann man Bäume nicht in Ehren sterben lassen ?

 

6. Der Rahmen ist fertig

Foto von Brigitte Haraszin

 

Im Park des Schlosses von Bad Muskau steht  oder stand diese mächtige Blutbuche. Der Fürst , ein wahrer Naturliebhaber und Gartenkünstler, ließ sie 1826 mit einem eigenes konstruierten Transportwagen von dem entfernten Ort Forst an die Rampe seines Schlosses bringen.  Zur Zeit der Pflanzung waren der Fürst und die Buche bereits 40 Jahre alt.

2008_pücklerpflanzwagen

Dazu benutzte er einen besonderen Transportwagen.

 

Weiterlesen: Fürst Pückler`s Buche

Unterkategorien